AUGUST

Mittwoch, 21. August 2019, 19:30 Uhr

PRIMETIME - Kino unterm Radar

SUSPIRIA

IT, USA 2018 | 152 min | FSK 16 | OmU

Eintritt 5 € | Reservierungen unter primetime.ssh@gmail.com

R: Luca Guadagnino

 

D: Dakota Johnson, Tilda Swinton, Mia Goth, Chloë Grace Moretz

 

Die junge Amerikanerin Susie Bannion kommt 1977 zum renommierten Markos Tanzensemble nach Berlin. Während Susie unter der revolutionären künstlerischen Leiterin Madame Blanc außergewöhnliche Fortschritte macht, freundet sie sich mit der Tänzerin Sara an. Als Patricia, ebenfalls Mitglied des Ensembles, unter mysteriösen Umständen verschwindet, kommt der Psychotherapeut der jungen Tanzschülerin, Dr. Josef Klemperer, einem dunklen Geheimnis auf die Spur. Auch Susie und Sara ahnen, dass sich hinter der Fassade von Madame Blanc und ihrer Tanzschule unbarmherzige Hexen verbergen.

 

Mit SUSPIRIA ist Luca Guadagnino (CALL ME BY YOUR NAME) ein brillantes Remake von Dario Argentos Klassiker gelungen. Mit einer exzellenten Besetzung und in unvergesslichen Bildern hat der Oscar®-nominierte Regisseur ein fesselndes Meisterwerk geschaffen, das einem sensationell den Atem raubt.

// Koch Films

 

Grafik © Kinoklub am Hirschlachufer

Samstag, 24. August 2019, 13:00 bis 18:00 Uhr

Kuchen, Kunst & Krempel

Der Flohmarkt am Schauspielhaus

Unser Flohmarkt geht in die dritte Runde: Ob eigene kreative Werke oder Dachbodenfunde, ob ausrangierte Dekostücke oder schlicht Dinge, die in anderen Wohnungen und (Kleider-)Schränken neue Liebhaber finden – bei unserem Kuchen, Kunst & Krempel Markt ist nahezu alles willkommen. 

 

Den Verkäufern bieten wir Platz von einem bis zu drei Metern Länge um eure potentiellen Liebhaberstücke zu präsentieren. Tische bringt ihr bitte selber mit und als Standgebühr einen Kuchen.

 

Es wird keine Schlechtwettervariante geben. Aber es regnet ja nicht ;)

 

Anmeldung und Nachfragen bitte bis zum 4. August unter anmeldung@kulturquartier-erfurt.de

 

Foto © Inga Hettstedt

 

Mittwoch, 28. August 2019, 19:30 Uhr

PRIMETIME - Kino unterm Radar

BURNING

Südkorea 2018 | 148 min | FSK 16 | OmU

Eintritt 5 € Reservierungen unter primetime.ssh@gmail.com

R: Lee Chang-Dong

D: Yoo Ah-In, Steven Yeun, Jeon Jong-seo

 

Nach seinem Studium kehrt der junge Jongsu in sein Heimatdorf zurück. Ein zufälliges Wiedertreffen mit seiner Schulkameradin Haemi führt zu einer gemeinsamen Nacht. Jongsus Gefühle sind geweckt, doch der Zeitpunkt ist ungünstig – Haemi steht kurz vor einem lange geplanten Trip nach Afrika. Sehnsüchtig erwartet Jongsu den Tag ihrer Rückkehr. Am Flughafen trifft er Haemi jedoch nicht alleine an. Auf der Reise hat sie den wohlhabenden und mysteriösen Ben kennengelernt, der von nun an nicht mehr von ihrer Seite weicht. Als Haemi plötzlich spurlos verschwindet, stürzt die verzweifelte Suche nach ihr Jongsu in ein Labyrinth aus Misstrauen und Paranoia.

 

Der vielfach ausgezeichnete Mystery-Thriller BURNING von Regisseur Lee Chang-dong, beruht auf einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami und war u. a. 2018 für die Goldene Palme bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes nominiert, erhielt dort den FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik und konnte auf zahlreichen weiteren Festivals Kritiker und Publikum gleichermaßen überzeugen. Yoo Ah-in und Newcomerin Jun Jong-seo brillieren neben „The Walking Dead“-Star Steve Yeun in diesem psychologisch vielschichtigen Suspense-Thriller, der mit seinen poetisch-melancholischen Bildern als neues Meisterwerk des südkoreanischen Genrekinos hervorsticht.

// capelight pictures

 

Grafik © Kinoklub am Hirschlachufer

Freitag, 30. August 2019, 19:30 Uhr

Die LesArten im Schauspielhaus - Theater II

Franz Fühmanns "Sommernachtstraum"

Es liest Dominique Wand

In Kooperation mit der Buchhandlung Peterknecht

Eintritt: 9 € / ermäßigt 7 


"Ich hatte 'nen Traum - s' geht über Menschenwitz, zu sagen, was es für ein Traum war."

Hermia liebt Lysander und Lysander liebt Hermia, aber ihr Vater möchte sie mit Demetrius verheiraten. Helena wiederum liebt Demetrius, doch der will seinen Anspruch auf Hermia geltend machen. Im Wald vor der Stadt geraten alle vier mitten in den eifersüchtigen Streit zwischen dem Elfenkönig Oberon und seiner Gemahlin Titania. Und zu allem Überfluss probt in derselben Nacht eine Gruppe wackerer Handwerker auf einer Lichtung die griechische Tragödie von Pyramus und Thispe, um sie bei der Hochzeit des Herzogs von Athen aufzuführen …

In Shakespeares „Sommernachtstraum“, nacherzählt von Franz Fühmann, kommt es zu den phantastischsten Verwirrungen, in denen Helena einen Esel liebt, der wundersame Geist Puck sein Unwesen treibt und keiner mehr seine so klug eingefädelten Intrigen versteht. Der neue Tag hingegen macht, was nachtsüber aus den Fugen geriet, wieder vergessen. Oder war alles bloß ein Traum?

»Der Mensch ist nur ein Esel, wenn er sich daran macht, diesen Traum zu deuten«, sagt am Ende Klaus Zettel, der Weber, dem in dieser Nacht besonders übel mitgespielt worden ist. Und Recht hat er.

Dominique Wand, eine echte Puffbohne, steht seit 2011 auf der Bühne des Kabaretts „Die Arche“. Der studierte Historiker und Germanist ist aber noch viel mehr: freier Journalist, Autor und Texter – so auch für die Arche-Programme "Superhammermegacool", "Wohin soll denn die Reise gehen?", "Schwein oder nicht Schwein, dass ist hier die Frage!", "Männerwirtschaft" & "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold".

Mit freundlicher Genehmigung des Hinstorff Verlags

Foto: © Helke Floeckner